Qualifizierter Krankentransport

Kranke und hilfsbedürftige Menschen, die während einer Beförderung fachlicher Beobachtung bedürfen, werden mit dem Krankenwagen gefahren.

Der Qualifizierte Krankentransport ist eine Einsatzform des Rettungsdienstes. Immer dabei ist unser qualifiziertes Rettungsdienstpersonal.
Foto: ASB/Fulvio Zanettini

Er ist eine Einsatzform des Rettungsdienstes. Darin unterscheidet er sich vom Fahrdienst.Der qualifizierte Krankentransport bringt zum Bei­spiel einen Patienten zu einer Spezialuntersuchung in ein anderes Krankenhaus oder zur Wei­ter­be­hand­lung in eine Rehabilitationsklinik.

Immer dabei ist unser qualifiziertes Rettungsdienstpersonal. Die Kollegen können bei Bedarf sofort medizinisch oder pflegerisch eingreifen. Die wichtigsten Medikamente stehen bereit. Die besondere Technik in unseren Spezialfahrzeugen sorgt dabei für Komfort und Sicherheit des Patienten. Bei der fachlichen Betreuung im Krankentransportwagen halten wir selbstverständlich alle maßgeblichen landes­recht­lichen Vorschriften ein.

Gründe für einen Krankentransport sind z. B.:

  • der Patient kann schlecht oder gar nicht selbst gehen (der häufigste Grund)
  • ein sogenannter herabgesetzter Allgemeinzustand
  • Verwirrtheit, Desorientierung
  • instabile Vitalfunktionen, die bei der Ortsveränderung überwacht werden müssen
  • die Notwendigkeit einer akuten psychologischen Betreuung
  • eine schwere ansteckende Krankheit

Transportformen

  • Behandlungsfahrten (z. B. von der Wohnung zum Arzt und zurück)
  • Einweisungsfahrten (z. B. von der Wohnung zum Krankenhaus)
  • Verlegungsfahrten (z. B. von einem Krankenhaus zu einem anderen)
  • Entlassungsfahrten (z. B. vom Krankenhaus zur Wohnung)

Koordination

Der Arbeiter-Samariter-Bund, Kreisverband Helmstedt, führt den qualifizierten Krankentransport in eigener Disposition und Abrechnung durch. Stationiert sind unsere Fahrzeuge an unserem Standort mit der Adresse Tonwerke 24.

Koordiniert wird der qualifizierte Krankentransport von uns selbst. In der Regel wird nicht über den Notruf alarmiert, sondern der Transport wird z. B. durch ein Krankenhaus, eine Arztpraxis oder ein Senioren-Pflegeheim bestellt.

Bei Vorliegen einer Transportverordnung z. B. durch Ihren Hausarzt können Sie einen qualifizierten Krankentransport aber auch selbst anfordern. Dabei ist es wichtig, dass Sie die Anfrage so früh wie möglich stellen, damit wir den Einsatz optimal planen können.