Mit dem Wünschewagen nach Darmstadt

Um einem sterbenskranken Menschen den letzten Wunsch zu erfüllen, ist dem Arbeiter-Samariter-Bund Helmstedt kein Weg zu weit: So wie bei Frau H. aus dem Klinikum Buchholz in der Nordheide, die der Wünschewagen Niedersachsen nach Darmstadt fuhr.

In den frühen Morgenstunden startete der ASB-Wünschewagen Niedersachsen dieser Tage seine Fahrt zum Klinikum Buchholz in der Nordheide. Dort wurde Fahrgast Frau H. abgeholt und von einigen Klinik-Angestellten und vom ortsansässigen Rettungsdienst mit einem weinenden Auge verabschiedet.

Dann startete die lange Reise nach Darmstadt, die von unsem qualifizierten ASB-Bordpersonal, Vanessa Hengstmann und Ari Nori, begleitet wurde. Nach vielen Stunden und einigen Staus auf der Autobahn am Ziel Evangelischer Hospiz- und Palliativ-Verein Darmstadt e.V. angekommen, wurde Frau H. von ihrem Sohn, ihrer Enkeltochter und von zahlreichen Hospiz-Schwestern nett empfangen.

Nun kann Frau H., die sehr erleichtert, freudestrahlend und dankbar war, dass ihr Wunsch in Erfüllung ging, in der Nähe ihrer Familie ihre letzten Lebensstunden verbringen.

Der Wünschewagen Niedersachsen

Noch einmal das Meer sehen, ein letztes Mal die Lieblingsband erleben oder mit dem Lieblingsfußballverein im Stadion fiebern – Der Wünschewagen des ASB macht es möglich. Der Wünschewagen des ASB Niedersachsen nahm 2017 seinen Dienst auf und konnte schon vielen Fahrgästen und Angehörigen schöne Momente bereiten.