Der ASB hat Sommerlaune

Das ASB Sommerfest 2019

Letztes Jahr noch bei Regen und starkem Wind, dieses Jahr dagegen die Gluthitze.

Arbeiter-Samariter-Bund KV Helmstedt in Rot/Gelb

Der ASB Helmstedt in der Tonwerke 24 HE

Foto: Uwe T. ASB HE

Das Sommerfest beim ASB KV Helmstedt hatte so einige Überraschungen auf Lager.

Unter zahlreichen Gästen war auch dieses Jahr wieder der Posaunenchor Emmerstedt und spielte das eine und andere Stück in der kühlen alten Fahrzeughalle.

Anschließend überreichte der Erste Vorsitzende Hans-Jürgen Schünemann drei Spenden. Die erdste Spende über 250,- Euro ging an den Posaunenchor Emmerstedt, der Vorsitzende Uwe Lautenschläger nahm den Scheck entgegen. Die zweite Spende über 500,- Euro nahm der Geschäftsführer von ASB Helmstedt, Thomas Jacob für den Wünschewagen Niedersachsen entgegen. Die  dritte Spende über 750,- Euro nahm tief gerührt Corinna Ladar für den ASO in Orastie/Rumänien entgegen. Seit Jahren unterstützt der ASB Helmstedt den ASO in Orastie.

Diese Spenden im Gesamtwert von 1500,- Euro waren eine persönliche Spende von Hans-Jürgen Schünemann, anlässlich seines 60sten Geburtstag.

 

Eine realistische Unfalldarstellung zeigte der ASB Helmstedt unter der Leitung von Uwe T. Das "Opfer" spielte der Geschäftsführer Thomas Jacob. Tobias T., Rettungssanitäter und Erste-Hilfe-Ausbilder, spielte den Ersthelfer Während der Rettungssanitäter Daniel G. und  Joanna B., SHL Ausbildung, die Rettung des Unfallopfers übernahmen. Wegen der Hitze wurde das Schauspiel jedoch verkürzt vorgeführt. Der Steinboden und die Schutzmatten waren zu stark aufgeheizt.

Wie jedes Jahr wurde die Piratenhüpfburg der Publikumsmagnet für unsere kleinen Gäste. Dieses Jahr wurde  der ASB Heldenwagen vom ASB Bundesverband beim SOS Tag auf Burg Warberg vorgestellt. Für das ASB Sommerfest blieb der Heldenwagen noch eine Woche in Niedersachsen. Neben kleine Spielereien gab es eine Hubschrauberhüpfburg, die breiteste Hose der Welt, ein Glücksrad und zwei Bobbycars. Das ASB-Spielmobil mußte dieses Jahr in der kühlen Halle bleiben.

Die Hunde der Maintrailer und der Hunderettungsstaffel vom ASB Helmstedt mussten genauso, wie die Besuchshunde, dieses Sommerfest an einen kühleren Ort verbringen. Es war laut Vollrath Kanitz - Erste Hilfe Ausbilder am Hund und Vorstandsmitglied beim ASB Helmstedt nicht vertretbar, die Hunde der Sonne auszusetzen. Selbst im Schatten war es für die Tiere zu warm.

Unsere Einladung nahmen sehr viele begeisterte Mitglieder, Mitarbeiter im Haupt- und Ehrenamt entgegen. Wir haben uns gefreut, dass zu unseren Gästen auch Frau Dittmar, Frau Danehl, Folko Mohrs und Jörn Domeier gehörten.

Das nächste Sommerfest 2020 wird der 100ste Geburtstag vom ASB Helmstedt sein. Wir freuen uns darauf. 

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr.